Mehrwertsteuersenkung 
Mittwoch, Juli 1, 2020, 13:46 - Sonstiges
gepostet von Nils
Wir haben unsere Systeme heute morgen alle aktualisiert und auf die neuen, bis 31.12. gesenkten Mehrwertsteuersätze gesetzt. Ab heute werden Ihnen am Ende eines Bons der Differenzbetrag zwischen altem Preis mit 19 bzw. 7% MwSt und den neuen Preisen als Rabatt gutgeschrieben.

Zwar reagiert die Kundschaft eher milde lächelnd auf die Wahnsinnsersparnisse von ein paar Cent, jedoch muss ich hier in die Bresche schlagen und diese Maßnahme verteidigen:
Die Umsatzsteuern sind Steuern auf die Wertschöpfung, die von allen Kunden am Ende getragen werden; es sind Verbrauchssteuern.

Egal ob jemand viel oder wenig verdient, die Abgabe ist prozentual gleichhoch. Somit hat sie keinen "steuernden" Charakter; ich kann niemanden durch Erhöhung oder Senkung dazu veranlassen, etwas zu tun oder zu lassen.

Ich bin immernoch der Meinung, daß eine Steuer, die Sachen 'lenkt' immer sinnvoller ist als eine reine Abgabe auf Alles. Beispiel sind ein künstlich erhöhter Alkoholpreis, Zigarettenpreis, Benzinpreis, etc.

Just my 5 ct. - und 5 Cent habe ich gespart wenn ich für 2 € einkaufe.
Am Ende ist es eine Einkommenserhöhung für jeden um rund 2,3 % und ja, das macht am Ende des Monats schon ein paar € aus.

Also nölt ned rum und freut euch!

Euer Samen Andreas Team
Kommentar anschauen oder abgeben ( 49 mal angeschaut )   |  Permalink

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Weiter> omega>>