große Lieferanten, große Schwierigkeiten 
Mittwoch, März 3, 2021, 11:52 - Sonstiges
gepostet von Nils

Dieses kleine Blog hier soll auch immer Hintergrundinformationen bieten. Einsichten in Abläufe geben und ein wenig Aufheitern.
Leider war mir in der vergangenen Woche ein Tag versaut worden. Ein großer, ehemals deutscher Produzent von Gartengeräten (berühmtestes Produkt sind Kunststoff Schlauch Verbinder) schrieb mir folgenden Brief als Antwort auf eine Bestellung:
Guten Tag liebe Kundin / lieber Kunde,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Da wir seitens G****** ab 01.01.2021 unsere Ersatzteile ausschließlich über unseren Ersatzteilshop online verkaufen, können wir Ihre Bestellung leider nicht ausführen. Über diesen Umstand, nämlich, dass die Auftragsannahme und Belieferung außerhalb der Online-Plattform ab diesem Zeitpunkt eingestellt wird, haben wir im Dezember 2019 informiert.

Bitte verweisen Sie Ihre Endkund*innen auf den G****** Ersatzteilshop: www. g******. de/ersatzteile , wo sie die gewünschten Ersatzteile direkt beziehen können oder sich zunächst über die Preise und Lieferfähigkeit informieren können.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Freundliche Grüße


Ich war geschockt. Als Fachhändler dieser Marke (der allerallerersten Stunde) wird mir der Service am Kunden verwehrt. In diesem Fall ging es um ein aufgefrorenes Magnetventil für den Wasserhahn. Ein Teil, das regelmäßig stirbt. Der Kunde kommt ja gerade zu mir, weil er nicht in der Lage ist sich durch den Ersatzteilkatalog zu wühlen.

Meine Antwort fiel eindeutig aus:
Wir bedauern Ihren Schritt sehr.

Leider wurden wir nicht informiert.

Da wir in Bezug auf andere notwendige G****** Ersatzteile keine Bezugsmöglichkeit mehr sehen, stellen wir den Vertrieb von allen G****** Produkten ein. Es entspricht leider nicht unserer Geschäftsphilosophie Kunden mit einem Achselzucken abzuweisen.

Vielen Dank für die langjährigen Geschäftsbeziehungen

Sollten auf dem Kundenkonto noch Guthaben vorhanden sein, bitten wir Sie diese umgehend auszuzahlen.

Nils Andreas


Dieses seltsame Geschäftsgebaren beobachten wir in letzter Zeit leider häufiger, wenn wir als Kleinsthändler ohne Kettenanbindung durch das Raster der Branchenriesen fallen. Man wird uns gegenüber unfreundlich und überheblich. Beliebte Beispiele der Vergangenheit waren R* (Plasikgewächshäuser), F* (Leichte finnische Gartengeräte) (mega derbe) und ein französischer Handschuhhersteller namens R*.

Aber es gibt auch erfreuliche Neuigkeiten: Wir haben einen neuen Handschuhproduzenten aufgetan, der ein riesiges Sortiment guter Handschuhe anbietet und sich nicht zu Schade ist, weinen kleinen Händler zu beliefern BIG Arbeitsschutz.



Jetzt wieder Happy, Euer 𝕾𝖆𝖒𝖊𝖓 𝕬𝖓𝖉𝖗𝖊𝖆𝖘

Kommentar anschauen oder abgeben ( 44 mal angeschaut )   |  Permalink

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Weiter> omega>>