Museumsreife Kasse 
Dienstag, September 8, 2020, 13:00 - Sonstiges
gepostet von Nils
Ein wenig Hintergrundgeschichte:
Der Juniorchef hat 1999 die erste computerbasierte Kasse zusammengebastelt. Ein alter 486 DOS Rechner, eine programmierbare Tastatur, ein Bondrucker, Fertig.

Seitdem ist viel passiert. Jede Menge Vorschriften und Verordnungen machen einem Ladenbesitzer das Leben nicht einfacher. Die Kasse wurde modernisiert und auf den neuesten Stand gebracht, mit Touch Gedöns und Feinstem Schnickschnack. Aber die alte Kassentastatur wurde nie in Rente geschickt. Es ist ein vielfaches schneller, wenn man richtig mit Widerstand tippen kann, als auf dem hightech Touchdisplay mit zu kleiner Hitbox rumeiert.



Letzte Woche hat der Kassenproduzent gefragt, ob er meine versiffte alte Tastatur in sien Museum stellen darf... im Tausch gegen eine neue, moderne programmierbare POS Keyboard.



Ach es lohnt sich immer den alten Schrott so lange wie nötig zu benuzten :)

Kommentar anschauen oder abgeben ( 134 mal angeschaut )   |  Permalink
Mehrwertsteuersenkung 
Mittwoch, Juli 1, 2020, 13:46 - Sonstiges
gepostet von Nils
Wir haben unsere Systeme heute morgen alle aktualisiert und auf die neuen, bis 31.12. gesenkten Mehrwertsteuersätze gesetzt. Ab heute werden Ihnen am Ende eines Bons der Differenzbetrag zwischen altem Preis mit 19 bzw. 7% MwSt und den neuen Preisen als Rabatt gutgeschrieben.



Zwar reagiert die Kundschaft eher milde lächelnd auf die Wahnsinnsersparnisse von ein paar Cent, jedoch muss ich hier in die Bresche schlagen und diese Maßnahme verteidigen:
Die Umsatzsteuern sind Steuern auf die Wertschöpfung, die von allen Kunden am Ende getragen werden; es sind Verbrauchssteuern.

Egal ob jemand viel oder wenig verdient, die Abgabe ist prozentual gleichhoch. Somit hat sie keinen "steuernden" Charakter; ich kann niemanden durch Erhöhung oder Senkung dazu veranlassen, etwas zu tun oder zu lassen.

Ich bin immernoch der Meinung, daß eine Steuer, die Sachen 'lenkt' immer sinnvoller ist als eine reine Abgabe auf Alles. Beispiel sind ein künstlich erhöhter Alkoholpreis, Zigarettenpreis, Benzinpreis, etc.

Just my 5 ct. - und 5 Cent habe ich gespart wenn ich für 2 € einkaufe.
Am Ende ist es eine Einkommenserhöhung für jeden um rund 2,3 % und ja, das macht am Ende des Monats schon ein paar € aus.

Also nölt ned rum und freut euch!

Euer 𝕾𝖆𝖒𝖊𝖓 𝕬𝖓𝖉𝖗𝖊𝖆𝖘 Team

Ach so: Bestimmt habt ihr das QR Schachbrett am Ende des Bons entdeckt. weiterlesen ...
Kommentar anschauen oder abgeben ( 360 mal angeschaut )   |  Permalink
Saisonende 
Dienstag, Mai 26, 2020, 16:45 - Sonstiges
gepostet von Nils
So langsam tuckert die laufende Hochsaison in die Nachsaison aus.
Gurken, Tomaten, Paprika und Auberginen sind ausverkauft, die letzten Zucchini warten auf einen Abnehmer. Langsam aber sicher stellen wir unser Sortiment auf Sommer um: Die Stauden werden in größeren Töpfen gehandelt und beim Gemüse sind schon Endivien, Rosenkohl und Grünkohl dabei. Ein weiterer Nebeneffekt ist, dass wir wieder einen freien Tag nehmen dürfen: Nach 7 Wochen à 6 Tagen mit je 12 Stunden ist das seeeehr willkommen.

Entspannt aus der Innenstadt grüßt Sie Ihr
𝕾𝖆𝖒𝖊𝖓 𝕬𝖓𝖉𝖗𝖊𝖆𝖘 Team



Kommentar anschauen oder abgeben ( 243 mal angeschaut )   |  Permalink
Tue Gutes... 
Donnerstag, Mai 7, 2020, 15:17 - Sonstiges
gepostet von Nils
Im Januar, als Corona noch ein mittelmäßiges Bier aus Mexico 🍺 war, haben wir während unserer Winterferien das Schaufenster zur Wüstenlandschaft umgestaltet und mit Kakteen 🌵 dekoriert. Mit dem Versprechen, dass jeder beim Verkauf der sukkulenten erlöste Euro an ein Klimaprojekt gespendet wird.

Die Ereignisse haben sich ein Wenig überschlagen, aber heute haben wir unser Versprechen eingelöst und

300,- € an die Coalition for Rainforrest Nations gespendet.



Wir danken allen Kunden, die mitgemacht haben und freuen uns natürlich auf weitere spannende Projekte.

Vielen Dank & bleibt gesund!

Euer 𝕾𝖆𝖒𝖊𝖓 𝕬𝖓𝖉𝖗𝖊𝖆𝖘 Team
Kommentar anschauen oder abgeben ( 347 mal angeschaut )   |  Permalink
Ansturm Verfügbarkeit  
Samstag, Mai 2, 2020, 15:53 - Sonstiges
gepostet von Nils

Ansturm



Der Laden wird gerade ziemlich stark frequentiert.
Die Gründe sind wohl in deR Krise zu suchen.
Wir schaffen es leider nicht immer ans Telefon📞zu gehen.

Sicherer und immer gelesen werden Emails oder auch unser Kontaktformular.


Verfügbarkeit



Der zweite Effekt ist, dass einzelne Güter nicht mehr vollumfänglich verfügbar sind. Wir bestellen permanent nach, aber viele Artikel kommen nicht schnell genug bei. Bei den Gemüsepflanzen lässt sich kaum noch eine Prognose treffen, wie lange einzelne Sorten noch erhältlich sind.

😒

Wir bemühen uns und rennen uns die Hacken ab und sind sehr dankbar, dass die Menschen uns wieder Besuchen.

Vielen Dank für Ihre Geduld

Ihr Samen-Andreas Team


Kommentar anschauen oder abgeben ( 322 mal angeschaut )   |  Permalink

<Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Weiter> omega>>