Zimmerpflanzen im Winter 
Montag, Januar 2, 2017, 13:48 - Tipps und Pflanzenschutz
gepostet von Nils

Zimmerpflanzen im Winter


1. Was brauchen Pflanzen im Winter?


- Mäßig Wasser


Im Winter tendentiell weniger gießen, aber trotzdem temperaturabhängig - Je wärmer der Raum, desto mehr Wasser. Orchideen mögen es mit Wasser besprüht zu werden, aber nur mit kalkarmem Wasser

- Licht


Pflanzen brauchen Licht zur Energiegewinnumg, daher immer so hell wie irgend möglich stellen, wenn alle Stricke reißen Pflanzenlampen mit Zeitschaltuhr bieten.

- Dünger


Im Winter nur wenig Dünger geben. Für gewöhnlich haben auch Zimmerpflanzen eine Ruhephase und brauchen nur ein mal im Monat ein wenig Flüßigdünger.

2. Problembehandlung


- Was tun bei zuviel Wasser?


Sind die haarfeinen Saugwurzeln angegriffen oder gar verfault, die Pflanze trocken legen und nur noch selten gießen (aber nicht vertrockenen lassen). Aufbaupräparate wie Mykorrhiza helfen die Pflanze wieder hoch zu peppeln.

- Was tun bei Trauermückenbefall?


Trauermücken kommen durch zuviel Feuchtigkeit oder organische Reststoffe. Nimmt der Befall überhand werden auch gesunde Wurzeln angeknabbert. Auf jeden Fall sind die Biester aber lästig. In den meisten Fällen helfen Gelbtafeln und Sand, bei hartnäckigen Fällen Gießpräpatate.

- Was tun bei Schädlingsbefall?


Es gibt sowohl biologische als auch chemische Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen. Beide wirken gut, wenn auch die biologischen Varianten unter Umständen öfter angewendet werden müssen. Finger unbedingt weg von Hausmitteln. Spüli ist nicht für Pflanzen geeignet, sondern zum Spülen von Geschirr.


Kommen Sie gut über den Winter, ihr
𝕾𝖆𝖒𝖊𝖓 𝕬𝖓𝖉𝖗𝖊𝖆𝖘 Team
Kommentar anschauen oder abgeben ( 1760 mal angeschaut )   |  Permalink

<<alpha <Zurück | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | Weiter> omega>>